Sa, 15. Dezember 2018

Neue Einnahmenquelle

11.05.2011 15:04

GB: Parlament könnte Party-Location werden

Die ehrwürdigen Gemäuer des britischen Parlaments könnten, geht es nach dem Willen von einigen Abgeordneten, künftig die Party-Location Nummer eins im hippen London werden. Vorschläge zur Senkung der Verpflegungsausgaben im Parlament, die ein parteiübergreifender Ausschuss am Dienstag vorlegte, sehen nämlich vor, das Gebäude für Hochzeitsempfänge und Partys zu öffnen.

Demnach könnte unter anderem die historische Westminster Hall, wo König Karl I. der Prozess gemacht und die Leiche Winston Churchills aufgebahrt wurde, zum Preis von umgerechnet 28.400 Euro für Veranstaltungen vermietet werden.

Auch eine Terrasse an der Themse könnte für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Ziel ist es, die Verpflegungsausgaben im Komplex von Westminster Palace von 6,4 Millionen Euro jährlich zu halbieren.

Parlamentarier essen zu wenig und sind zu fleißig
Die Verluste der Parlamentsgastronomie steigen nach Angaben der Abgeordneten, weil viele Parlamentarier ihre Gewohnheiten ändern. So sei die Zahl der Arbeitsessen zurückgegangen, weil die Abgeordneten härter arbeiteten und stärker auf gesunde Ernährung achteten.

Dadurch seien die vier Haupt-Speisesäle des Parlaments nicht mehr ausreichend ausgelastet. Damit die Vorschläge des Ausschusses umgesetzt werden können, müssen allerdings beide Kammern des Parlaments sowie Queen Elizabeth II. zustimmen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.