Sa, 22. September 2018

Cooler "HyperCubus"

08.05.2011 23:32

Jungdesigner bauen Mini-Hotel für nur zwei Personen

"HyperCubus" - so nennt sich ein originelles Projekt zweier Jungarchitekten aus Graz. Im Rahmen des "Designmonats" bauen sie auf dem Mariahilferplatz ein mobiles Hotelzimmer auf, das nur für zwei Personen konzipiert ist. Dieses Mini-Apartment ist aus Brettsperrholz-Platten gefertigt, einzelne Modelle werden bereits in einigen Ländern getestet.

Das vom jungen Grazer Designer- und Architektenteam WG3 entworfene und im Maßstab 1:1 gebaute Hotelzimmer für lediglich zwei Personen (benannt nach der mathematischen Form des Hypercube) wird im "Designmonat Graz" einer breiten Öffentlichkeit präsentiert: Das futuristisch anmutende Gebilde im öffentlichen Raum ist für jedermann zugänglich, Diskussionen sollen darin veranstaltet werden.

Mobile Mini-Hotels überall einsetzbar
"Ziel des Forschungsprojektes, das an eine Diplomarbeit anschließt, war die Entwicklung einer minimalen, für den Tourismus bestimmten Apartmenteinheit für zwei Personen", erklären die Wohnraumdesigner ihr Konzept. Die Mini-Hotels könnten je nach Saison bzw. Bedarf genau dort eingesetzt werden können, wo sie gebraucht würden.

von Gerhard Felbinger und Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.