05.01.2005 09:04 |

Herminator-Game

Ski Racing 2005 feat. Hermann Maier

JoWooD wirbt für seine Ski-Simulation mit dem Namen des wohl weltweit bekanntesten österreichischen Sportlers: Hermann Maier. Wie zuvor schon Tony Hawks Skateboard-Spielen und Colin McRae bei Rallye-Games ihren Namen geliehen haben, darf man nun als Herminator die Piste hinunter brausen.
Außer der ÖSV-Lizenz wartet das Spielmit erstaunlich zeitgemäßer Grafik und actionreichemSpielspaß auf: Auf den Pisten funkelt das Eis und beiGeschwindigkeitenbis zu 160 km/h setzt der Adrenalinkick ein. Als einziges Skispielkann man die Originalstrecken hinunter brausen.
 
Auf dem PC und der Xbox kann man sogar an internationalenWettkämpfen teilnehmen und sich in der Highscore Liste eintragen.Die Besten der Besten kämpfen um den großen Preis desvirtuellen Weltcups. Was zählt sind Spitzenzeiten und einSpitzengewinn: Original-Ski von Atomic- dem Skihersteller derSieger! Was zählt sind Spitzenzeiten und ein Spitzengewinn:Original-Ski von Atomic!
 
Das Ski-Feeling ist kommt wirklich sehr gut rüber,die Steuerung ist sehr simpel, aber ermöglich etwas zu wenigeFeinheiten. Die Fahrer selbst unterscheiden sich hauptsächlichoptisch, hier hätte etwas mehr Individualität gut getan.Man kann in der Ego-Perspektive (spannender) oder aus der Verfolger-Kamera-Perspektive(bessere Übersicht) spielen.
 
Dabei gibt es alle Bewerbe des Ski-Zirkus: Abfahrt,Super-G, Riesentorlauf und Slalom. Beim Streckendesign wurde auchauf legendäre Höhepunkten wie Mausefalle, Hundsschopfund Kamelbuckel nicht vergessen. Lediglich der Sound wirkt zukünstlich und kann das Ski-Gefühl nicht realistischvermitteln.
 
Fazit: Seit den "Wintergames" (und natürlichder legendären TV-Sendung Tele-Ski) hat Skifahren im Wohnzimmernicht mehr so viel Spaß gemacht.
 
Plattformen: PS2, XBOX, PC
Publisher: JoWooD
Krone.at-Wertung: 79%
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol