23.01.2022 07:14 |

An Covid erkrankt

Meat Loaf wetterte vor Tod gegen Impfung und Maske

Meat Loaf ist tot. Der Sänger und Schauspieler mit dem bürgerlichen Namen Marvin Lee Aday ist Donnerstagabend im Alter von 74 Jahren gestorben - wie später bekannt wurde, wohl an Corona. Zuvor hatte er gegen Impfpläne und Masken gewettert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie das Promiportal TMZ berichtet, hatte Meat Loaf Anfang der Woche ein geschäftliches Abendessen abgesagt, weil er an Corona erkrankt sein soll. Sein Zustand habe sich rapide verschlechtert.

Eine offizielle Bestätigung, dass die Covid-Erkrankung als Todesursache festgestellt wurde, gibt es aber noch nicht. Auch ob der Sänger („I’d Do Anything for Love“) geimpft war, ist nicht bekannt.

Zuvor hatte er gegen Impfpläne gewettert und Masken verweigert - und das, obwohl Meat Loaf mit Asthma und Herzproblemen zu kämpfen hatte.

Bei einem Interview mit der „Pittsburgh Post“-Gazette vergangenen August hatte er noch über Masken („Bewirken nichts“) und Lockdowns („Reine Politik“) geschimpft und dem Reporter erklärt: „Wenn ich sterbe, dann sterbe ich, aber ich lasse mich nicht kontrollieren!“

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol