Hunderte Haushalte

Rätsel um wirren Anti-Impf-Brief in Postkästen

Bei vielen Wiener landete ein wirres Schreiben gegen den Covid-Stich im Briefkasten. Die vermeintliche Absenderin, eine bekennende Impfpflicht-Gegnerin, will es nicht gewesen sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hunderte Mieter in Wiener Wohnhäusern staunten am Mittwoch nicht schlecht, als sie ihre Briefkasten öffneten. Darin zu finden war ein Schreiben mit dem Titel „Jede Impfpflicht ist illegal. Es genügt, einfach nicht mitzumachen!“ Die Rede ist darin von der Corona-Diktatur, der Pflicht zum Ungehorsam sowie die hochgradige Illegalität der Impfpflicht in Österreich sowie Deutschland. Gezeichnet wurde das fragwürdige Blatt von Monika Donner. In jedem Absatz kommt auch ein Verweis auf ihr Buch „Corona-Diktatur“ vor, zudem ist das „Informationsblatt“ in der Ich-Form geschrieben.

Nicht strafrechtlich relevant
Einige aufgebrachte Mieter wollten den Fall zur Anzeige bringen. Doch wirklich Strafrechtliches lässt sich hier laut Wiener Polizei nicht erkennen. „Postsendungen beziehungsweise Einwürfe sind an sich nicht strafbar. Der Inhalt ist zwar fragwürdiger und bedenklicher Natur in Hinsicht auf Falschinformationen, aber nach einer ersten Prüfung strafrechtlich nicht relevant“, so ein Sprecher der Polizei.

Gratis Werbung für das umstrittene Buch?
Und: „Es wirkt auch eher mehr als ein getarntes ,Werbeschreiben’ für das mehrfach erwähnte Buch der Dame.“ Die „Krone“ hat bei Monika Donner um eine Stellungnahme gebeten. „Ich und mein Team haben kein einziges Schreiben in einen Briefkasten gelegt oder verschickt. Ende Dezember des vergangenen Jahres habe ich zwei verschiedene Leitfäden über die Illegalität und die Abwendung der Impfpflicht online gestellt. Diese wurden offenbar auf den verschiedensten Kanälen im Internet verbreitet. Jemand wird sie ausgedruckt und in Briefkästen geworfen haben“, heißt es darin. Monika Donner ist übrigens keine Unbekannte: Sie wurde im Oktober als Vertragsbedienstete im Verteidigungsministerium entlassen. Grund waren fragwürdige Aktivitäten im u.a. rechten Milieu.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)