19.01.2022 21:00 |

Adresse ungültig

Internetbetrug um Landwirtschafts-Gerät

Einem Internetbetrug ist ein 25-jähriger Flachgauer kürzlich zum Opfer gefallen. Er wollte einen Heuwender online kaufen und überwies das Geld - das landwirtschaftliche Gerät sah der Flachgauer aber nie. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

1650 Euro ärmer ist ein 25-jähriger Flachgauer nach einem Internetbetrug. Er entdeckte auf einer Verkaufsplattform ein Angebot für einen Heuwender und schlug zu. Opfer und Täter tauschten Telefonnummern und Bankdaten aus, der Flachgauer überwies 1100 Euro auf ein deutsches Konto und beauftragte einen Spediteur, das Gerät abzuholen. Dabei stellte sich aber heraus, dass weder die Adresse in Deutschland, noch der Heuwender existierte. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)