15.01.2022 21:20 |

Internetbetrug

Falscher Klick kostete Frau Tausende Euro

Weil sie auf einen falschen Link in einer SMS geklickt hat, ist eine 28-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land jetzt Tausende Euro los.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine 28-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land klickte am Freitag auf einen Link in einer SMS Nachricht, um eine vermeintliche Sperrung ihres Kontos zu vermeiden. Im Glauben, es handle sich um eine Benachrichtigung ihrer Bank, gab die Frau auch ihre Bankdaten weiter. In weiterer Folge wurden von ihrem Konto mehrere Tausend Euro abgebucht, bis der Rahmen des Kontos überschritten war.

Die Frau kontaktierte ihren Bankberater und verständigte die Polizei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol