Nagelsmann vorsichtig

Bayern-Profis können nach Corona wieder trainieren

Beim durch Corona-Ausfälle hart getroffenen deutschen Rekordmeister FC Bayern München können die ersten Profis nach dem Ende ihrer Quarantäne wieder das Training aufnehmen. „Rückkehrer werden Omar Richards, Kingsley Coman und Corentin Tolisso sein“, sagte Trainer Julian Nagelsmann nach der schmerzlichen 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach am Freitagabend.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit Blick auf die Personalsituation für das Auswärtsspiel in einer Woche beim 1. FC Köln äußerte sich Nagelsmann aber noch vorsichtig: „Was dann an Spielern gegen Köln wieder zur Verfügung steht, werden wir sehen. Ich rechne jetzt nicht mit extrem vielen Rückkehrern, die für die erste Elf infrage kommen“, sagte der 34-Jährige.

Gerade bei den Franzosen Coman und Tolisso müsse man nach Verletzungen und wegen muskulärer Anfälligkeiten zunächst schauen, wie sie auf das Training reagieren würden. Man wolle „nicht blindlings irgendwo reinlaufen“.

Der deutsche Nationalspieler Leon Goretzka wird nach seinem Ausfall gegen Gladbach auch in der kommenden Woche weiterhin fehlen. Der Mittelfeldspieler war wegen seiner anhaltenden Patellasehnenprobleme am Freitag bei einem Kniespezialisten in Innsbruck. Ein Ergebnis konnte Nagelsmann noch nicht mitteilen. Aber in einem Punkt legte er sich schon fest: „Es ist ausgeschlossen, dass er gegen Köln zurückkommt.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)