05.01.2022 19:00 |

Liste Fritz fordert:

„Mehr Betten für die Kinder- & Jugendpsychiatrie“

Dass die psychische Belastung durch die Pandemie für viele Menschen groß ist, steht fest. Kathrin Sevecke, Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, machte darauf aufmerksam, dass es aktuell zu wenig Therapieplätze für Kinder gibt. LA Andrea Haselwanter-Schneider, Klubobfrau der Liste Fritz, sieht dringenden Handlungsbedarf. „Die Forderung von Direktorin Sevecke nach einer Aufstockung der stationären Betten von 50 auf 70 unterstützen wir. Mehr Angebot braucht es aber nicht nur in Hall, sondern auch in Innsbruck.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zusätzlich zu den stationären Einrichtungen brauche es mehr ambulante Angebote, die einen möglichst niederschwelligen Zugang sicherstellen. Eine Anlaufstelle für psychisch beeinträchtigte Kinder und Jugendliche im Zentrum der Landeshauptstadt Innsbruck wäre wichtig.

„Totalversagen der ÖVP“
Zudem müsse es in den Schulen mehr psychologische Dienste geben. Haselwanter-Schneider erkennt im Engpass ein „Totalversagen der ÖVP auf allen Ebenen, schließlich hat die ÖVP auch beste Verbindungen in die Krankenkassen des Landes“.

Die Abgeordnete der Liste Fritz betont abschließend: „Die psychische Versorgung von Kindern und Jugendlichen darf nicht von der Geldtasche der Eltern abhängig sein. Die Psychotherapie auf Krankenschein liegt seit Jahren auf Eis, obwohl sich der Landtag bereits einstimmig dafür ausgesprochen hat.“

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 5°
heiter
-6° / 5°
wolkenlos
-4° / 2°
wolkenlos
-6° / 3°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)