30.12.2021 10:13 |

Digital enthüllt

CT zeigt: Pharao Amenophis I. hatte gute Zähne

Mittels Computertomografie haben Foscher nun den Pharao Amenophis I. „digital enthüllt“. Dabei zeigte sich überraschendes.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ägyptischen Forschern ist es mithilfe der Computertomografie gelungen, die Mumie von Pharao Amenophis I. digital zu enthüllen und dabei erstmals einige ihrer Geheimnisse zu lüften, ohne die Totenmaske und die Bandagen entfernen zu müssen.

Scans zeigen: Pharao hatte gute Zähne
Die dreidimensionalen Scans enthüllten unter anderem neue Einbalsamierungstechniken, die bei Amenophis I. mehr als 1500 Jahre vor Christus eingeführt wurden.

Die Mumie von Amenophis I. war 1881 entdeckt worden; die Forscher ließen ihre Bandagierung bis heute unberührt. Der Scan ergab, dass Amenophis I., der in seiner 21-jährigen Herrschaft mehrere Feldzüge führte, im Alter von 35 Jahren starb. „Er war etwa 1,68 m groß, beschnitten und hatte gute Zähne“, so Sahar Saleem, Radiologie-Professorin an der Uni Kairo.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol