Kräftiger Ausbau

Neues Stadtviertel lässt auf sich warten

Die Platzprobleme in Klosterneuburg schienen gelöst: Nachdem das Stift hier das ehemalige Kasernenareal erworben hatte, wurden Pläne für ein neues Stadtviertel geschmiedet. Doch dieses könnte sich jetzt empfindlich verzögern – ein Gutachten bescheinigt, dass die Infrastruktur dem geplanten Wohnbau nicht gewachsen ist.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kritiker des Pionierviertels unken es seit Langem, jetzt haben sie es schwarz auf weiß. Die Zufahrtsstraßen sind für ein Projekt dieser Größenordnung einfach nicht gut genug. Mehr noch: Der Wohnbau könnte laut Experten auch die wirtschaftliche Entwicklung im nahen Gewerbegebiet an der Schüttau gefährden, heißt es. Die regierende VP macht die Not zur Tugend und proklamiert per Aussendung nun: „Vorrang für die Wirtschaft!“ Ziel sei ein nachhaltiges und gesundes Wachstum des Gewerbes. Dieses sei nur mit einem umfassenden Verkehrskonzept umsetzbar, heißt es weiter.

Ein solches wird aber nicht nur den Ausbau der Zufahrten umfassen, sondern auch die Öffis mit einbeziehen, wie Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager betont: „Wir wollen erreichen, dass auch wieder die schnellen REX-Züge in unserer Stadt halten.“ Dazu soll es bereits Gespräche mit dem Land geben, der Zeitplan dafür ist allerdings offen. Auch Investitionen in Rad- und Fußwege sind geplant.

Zitat Icon

Wir können erst wieder an den Wohnbau denken, wenn die wichtigen Fragen zur Mobilität und den vielen Arbeitsplätzen im Gewerbegebiet Schüttau geklärt sind. Bis dahin wird die Wirtschaft in unserer Stadt Vorrang haben.

Stadtchef Stefan Schmuckenschlager

Was das alles für das Prestigeprojekt im Pionierviertel bedeutet, ist noch unklar: Der Zeitplan könnte jedoch gehörig ins Wanken geraten. „Wir werden jedenfalls nichts tun, um die Arbeitsplätze in unserer Stadt zu gefährden“, meint Schmuckenschlager. Erst wenn die Verkehrsprobleme rund um die Schüttau gelöst sind, könne man den Wohnbau im neuen Stadtteil angehen.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-5° / 5°
Schneeregen
-1° / 2°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)