Mi, 22. August 2018

Mega-Bauprojekt

21.04.2011 10:20

Brenner Basistunnel: 17 km Stollen fertig

Der Brenner Basistunnel nimmt Gestalt an: In der Sillschlucht bei Innsbruck liegt eine der derzeitigen Hauptbaustellen. Von hier wird der Erkundungsstollen Richtung Brenner getrieben, von Süden her geschieht dasselbe von Mauls aus. 2016 sollen die Bohrungen in der Mitte zusammentreffen. Budget: 2,6 Milliarden Euro.

300 Millionen Euro wurden bislang in den Bau des Brenner Basistunnels gesteckt – hauptsächlich floss das Geld in Planungen, Bohrungen und Erkundungsstollen, von denen 17 Kilometer bereits fertig sind: 13 Kilometer in Südtirol und 4 Kilometer in der Sillschlucht bei Innsbruck, wie BBT-Chef Konrad Bergmeister erklärt.

"Die Bohrarbeiten an den Erkundungsstollen gehen nun wie geplant weiter: Bis 2016 werden insgesamt 2,6 Milliarden Euro verbaut", führt Bergmeister aus. "Entsprechende Finanzierungsgarantien von Italien und Österreich liegen nun vor." Mit dem Bau der Erkundungsstollen ist es aber beim Brenner Basistunnel (BBT) noch längst nicht getan: Danach sind die beiden Hauptröhren dran. Für 2016 ist der Start der Hauptbauphase avisiert, diese soll nach heutigem Stand 7,4 Milliarden Euro kosten. 2025/26 soll der Tunnel fertig sein.

912 Millionen Euro Finanzhilfe von EU
"Bis 2013 hat die EU 912 Millionen Euro Finanzhilfe zugesagt", berichtet Bergmeister, "die nächste Finanzierungsperiode läuft von 2014 bis 2020. Dass die Staaten Finanzgarantien bis 2016 abgegeben haben, sollte die EU motivieren, dasselbe zu tun."

Die Stollen, die derzeit gebaut werden, dienen dazu, die geologischen Gegebenheiten im Berg zu erkunden. "Wir haben im Fall drei Möglichkeiten, Probleme zu umgehen", hält Bergmeister fest. Gebaut werde der Haupttunnel auf jeden Fall.

von Philipp Neuner, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.