16.12.2021 07:55 |

100 Jahre Burgenland

Europas Blick auf ein Grenzland zum Jubiläum

Am Ende des Jubiläumsjahres könnte man meinen, dass nun zu jedem Thema im Burgenland etwas gesagt wurde. Birol Kilic beweist, dass dem nicht so ist: Mit einem Buchprojekt, das spannend und aktuell ist, nicht nur für Burgenländer.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Motivation war für ihn dabei nicht nur die angenehme Erfahrung, als junger türkischstämmiger Student besonders von burgenländischen Kommilitonen freundlich aufgenommen worden zu sein. Sondern die europäische Perspektive auf ein Grenzland zwischen Ost und West, zwischen Kulturen, Reichen und Machtblöcken bis zum Ende des Kalten Krieges.

Im vorgelegten Buch „100 Jahre Burgenland – Geschichte einer internationalen Grenzregion“ kommen nicht nur Historiker zu Wort, sondern auch Kenner der Region wie der profilierte Europa-Journalist Otmar Lahodynsky.

Bei der Präsentation des Werks war auch einer der Wegbereiter von Österreichs EU-Beitritt, Ex-Minister und Ex-Kommissar Franz Fischler, zu Gast mit Hintergrundinformationen zur Grenzöffnung 1989 und dem Beginn der Brüsseler Regionalförderungen in den ehemals benachteiligten Gebieten Ostösterreichs. Auch wenn die Zustimmung zur Europäischen Union in den letzten Jahren etwas gedämpfter wurde, sind die Erfolge unübersehbar.

Gute Zusammenfassung und angenehme Lektüre
Das handliche Buch fasst nicht nur die Schlüsselereignisse wie 1921, 1956 und 1989 zusammen, sondern ist spannend geschrieben und aktuell bis zur heutigen Flüchtlingssituation. Von daher wäre es sogar als Schulbuch sehr gut geeignet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 3°
bedeckt
-2° / 3°
wolkig
-2° / 2°
bedeckt
-2° / 4°
bedeckt
-3° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)