12.12.2021 09:01 |

Nur 15.000 Erststiche

Im „Impfmonat“ Dezember ist noch Luft nach oben

Die hochgesteckten Erwartungen konnten bisher nur bedingt erfüllt werden: Auch wenn sich im „Impfmonat“ Dezember schon an die 100.000 Menschen einen Stich verpassen haben lassen, hält sich die Euphorie bei den Verantwortlichen in Grenzen. Denn von den Ungeimpften haben sich erst knapp 15.000 überzeugen lassen.

„Die Angebote werden ganz gut angenommen, wir haben aber noch Luft nach oben“ – so lautet der Tenor, fragt man in der Landesregierung und beim Roten Kreuz nach einer Impfbilanz. Seit Anfang Dezember wurden in Kärnten rund 100.000 Covid-Immunisierungen verabreicht. Doch Corona-Sprecher Gerd Kurath relativiert: „Ein Großteil davon waren Drittstiche. Erstimpfungen gab es in den vergangenen zwei Wochen etwa 15.000. Dafür wird das Angebot, auch Kinder zu impfen, gut angenommen. Es gibt aber noch freie Termine.“

Zahlen folgen am Montag
Die detaillierten Zahlen, wann in welchen Impfzentren wie viele Menschen gegen Corona geimpft wurden, sollen erst morgen, Montag, erhoben werden. Kurath: „Am Vormittag findet wieder eine Sitzung mit dem Koordinationsgremium statt. Dabei werden wir dann auch besprechen, wie es mit den Impfungen bei uns weitergehen soll.“

146.000 Mal Novavax
Denn bald werden die ersten Lieferungen des neuen Proteinimpfstoffes Novavax in Kärnten erwartet. Die rund 146.000 Dosen, die für Ende Dezember bzw. Anfang Jänner avisiert sind, sollen so aufgeteilt werden, dass jeder, der sich mit Novavax impfen lässt, auch eine garantierte zweite Dosis dieses Vakzins erhält.

Nur die Impfung schützt
Bis Ende des Jahres sollen jedenfalls noch mehr Menschen dazu animiert werden, sich gegen das gefährliche Virus zu schützen – und das am besten vor Einführung der Impfpflicht. Kurath: „Wir wollen Verunsicherte informieren und aufklären. Es ist aber auch klar, dass wir nicht alle erreichen können.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)