Einkaufszentrum war zu

Security-Mitarbeiter mit Messer attackiert

Ein Security-Mitarbeiter ist in der Nacht auf Samstag vor einem Einkaufszentrum in Wien-Landstraße von einem rabiaten Mann attackiert und mit einem Messer an der Hand verletzt worden. Der Grund: Der Verdächtige hatte randaliert, weil das Einkaufscenter geschlossen war.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eskaliert war die Situation, als der Mann Zeitungsständer umwarf und gegen die Eingangstür trat. Also wurde er von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes angesprochen. Doch der 36-Jährige zog ein Messer, wie die Landespolizeidirektion am Samstag berichtete.

Mit der Waffe fügte der Rabiate einem 30 Jahre alten Mann eine Schnittverletzung an der Hand zu. Der Angreifer konnte von zwei Kollegen des Leichtverletzten überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Beamten sprachen dann die Festnahme aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)