Problemlose Anwendung

Schleckertests in Kindergärten bald als Pflicht?

Das Risiko einer Ansteckung steigt aktuell vor allem bei den Kleinsten unserer Gesellschaft. Vor einigen Tagen wurden deshalb auch die Tests in Kindergärten von zweimal auf dreimal pro Woche ausgeweitet, sie sind aber weiterhin freiwillig. Die NÖ-Ärztekammer fordert nun auch verpflichtende Corona-Schleckertests ein.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Immer wieder müssen zwischen Enns und Leitha ganze Gruppen in Kindergärten geschlossen werden, weil sich Pädagogen sowie Sprösslinge mit dem Coronavirus infizieren. Christoph Reisner, Präsident der heimischen Ärztekammer, fordert deshalb, den Schutz der Jüngsten weiter auszubauen: „Im Gegensatz zu den Schulen, wo Schüler verpflichtend auf das Coronavirus getestet werden, entscheiden im Kindergarten die Eltern, ob ihre Kinder getestet werden oder nicht. Da die Testungen von manchen Eltern aber kategorisch abgelehnt werden, können infizierte Knirpse weiter in den Kindergarten kommen und andere anstecken.“

Vollkommen harmlos
Eine verpflichtende Testung könnte diesen Teufelskreis aber leicht durchbrechen. Die sogenannten Schleckertests sind ja bekanntlich vollkommen harmlos und problemlos in der Anwendung. Die Kleinen müssen sie lediglich 30 Sekunden im Mund behalten und können dann wieder gefahrlos weiterspielen. Es sei daher völlig unverständlich, warum man diese nicht verpflichtend einsetzt, erklärt die Ärztekammer. Auch der NÖ-Patientenanwalt Gerald Bachinger forderte kürzlich,wie berichtet, aufgrund der angespannten Pandemielage eine verpflichtende Testung. In der Folge könnte nun auch bald das Kindergartenpersonal mit ruhigerem Gewissen seiner Arbeit nachgehen, heißt es. Politik und Bildungsbehörde sind jetzt gefordert.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 4°
Regen
1° / 4°
bedeckt
-3° / 1°
Schneefall
-1° / 3°
Schneeregen
-2° / 2°
bedeckt