Kultur-Adventkalender

Ein ganzer Wald hat in einem Buchregal Platz

Wundersame Entdeckungen gibt es beim Online-Adventkalender „Wintergrün“ der Kultur GmbH, den die „Krone“ präsentiert. Dieses Mal entführt Martin Pfosser, Botaniker mit Leib und Seele, in das Schlossmuseum und präsentiert dort einen ganz besonderes Bücherschrank. Dieser nennt sich „Xylothek“.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gänseblümchen und Glockenblumen kann man leicht zwischen zwei Buchdeckel legen, trocknen und pressen, um sie aufzuheben. Bei Bäumen tut man sich bekanntlich schwer damit.

Mit Geheimfach
Aber um die charakteristischen Merkmale eines Baums dennoch für die Wissenschaft auf ewig aufzubewahren, haben sich die Mönche in Stiftsbibliotheken des 18. Jahrhunderts etwas Cleveres einfallen lassen: Sie haben „Holzbücher“ hergestellt. Die Rinde einer Baumart bildet den Rücken, die „Buchseiten“ aus Holz bilden eine Schachtel, in der sich Samen, Früchte, Blätter des Baums befinden. In einem Geheimfach versteckt, gibt es auch noch eine Beschreibung.

Hit in Kunstkammern
Diese Holzbücher wurden einst der große Hit, eine Art „must-have“ jeder adeligen Kunstkammer. Auch im Schlossmuseum steht ein historisches Regal mit einer „Xylothek“, wie sich diese „Bibliothek der Bäume“ nennt. Martin Pfosser, Leiter der Botanischen Sammlung im Biologiezentrum Linz blättert darin im siebten Kurzvideo des Online-Adventkalenders der Kultur Gmbh und erzählt uns von Bäumen. www.ooekultur.at

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?