Di, 17. Juli 2018

"Bettler" und Co.

15.04.2011 10:37

Zahlreiche Diebe von Polizei in Kärnten überführt

Kärnten ist derzeit kein Paradies für Einbrecher und Diebe. Am Donnerstag konnten von der Polizei zahlreiche mutmaßliche Täter ausgeforscht und zum Teil auch festgenommen werden. Erwischt hat es etwa eine sechsköpfige rumänische "Bettlergruppe", die im Zuge einer Fahndung in Grafenstein geschnappt wurde. Einer der Täter hatte einem 86-jährigen Pensionisten einen 500-Euro-Schein gestohlen und war geflüchtet. Die Gruppe soll in mehreren Bundesländern aktiv gewesen sein. Ihr Anführer wurde nun in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Die Handschellen klickten auch für zwei Ladendiebinnen in Klagenfurt. Die findige Angestellte eines Klagenfurter Drogeriemarktes hatte die beiden aufgrund von Bildern aus einer Überwachungskamera erkannt. Die beiden Frauen sollen bereits mehrere Ladendiebstähle in Filialen verübt haben. Als sie von der Angestellten zur Rede gestellt wurden, warfen die beiden Täterinnen ihre Handtaschen weg und ergriffen die Flucht. Im Zuge einer Fahndung konnten sie jedoch kurze Zeit später in einem Auto angehalten werden. Im Fahrzeug wurde weiteres Diebsgut sichergestellt.

Wie die Ermittlungen ergaben, hatten die beiden Bosnierinnen im Alter von 24 und 34 Jahren bereits einen Tag zuvor in Klagenfurt Kosmetikartikel im Wert von rund 1.500 Euro gestohlen. Auch in Wien waren sie bereits wegen eines solchen Deliktes angezeigt worden. Sie wurden nun in das Polizeianhaltezentrum überstellt.

Serientäter in Wolfsberg ausgeforscht
Ausgeforscht wurde auch ein 40-jähriger Serientäter in Wolfsberg. Der Deutsche soll in den vergangenen Wochen mehrere Jacken, Geldbörsen und ein Notbook aus zwei Arztpraxen und in einem Veranstaltungszentrum in Wolfsberg gestohlen haben. Zudem stahl er aus der Thekenlade eines Cafés rund 2.300 Euro Bargeld. Der Verdächtige ist zum Teil geständig. Das Notebook konnte sichergestellt werden, das Bargeld hat der Mann bereits ausgegeben. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Überführt wurden zudem eine Diebin am Friedhof, ein Kupferdieb und eine internationale Drogenbande - siehe Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.