03.12.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Die Kurz-Saga: Vergeudetes Talent

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

An dem Tag, an dem „Schattenkanzler“ zum Wort des Jahres erkoren wurde, zog Sebastian Kurz den Schlussstrich unter seine doch kurze politische Karriere. Es war die richtige Entscheidung. Kurz hatte als weißer Ritter schwindelerregende Höhen erklommen. Seit er das nicht mehr ist, hatte er keine Chance mehr. Die Politik tickt anders als juristische Gerechtigkeit.

Sebastian Kurz war und ist ein großes, durch mangelnde Reife vergeudetes politisches Talent. Sein Fall bestätigt die Wichtigkeit von Erfahrung für hohe Positionen. Spektakulärer Jung-Kanzler allein genügt nicht. Kurz ist aber auch ein enormes kommunikatives Talent, ein begnadeter Netzwerker. Wir waren zweimal intensiv im Silicon Valley, das ihn fasziniert. Dort im Hightech-Milieu ist er auch gut vernetzt.

Ein anderer gefallener Politiker, der Chef der untergegangenen britischen Liberalen, Ex-Vizepremier Nick Glegg, hat eine neue Karriere als internationaler Kommunikationschef von Facebook (heute Meta) gemacht.

Kurz ist eng mit dem Ex-Chef von Google und Guru in der gesamten Digital-Branche Kaliforniens, Eric Schmidt, verbunden. Man trifft einander zu Beratungen über den Gang der Welt im abgeschiedenen Luxus-Resort in Montana. Kurz wurde zweimal eingeladen. So braucht man sich über das Fortkommen des mit 35 Jahren zweifachen Altkanzlers wohl keine Sorgen zu machen.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)