Zweifacher Vater

Polier von Erdreich in Künette erdrückt

Keine Chance hatte ein Polier (47), als in einer Künette in Attnang-Puchheim (OÖ) das Erdreich absackte: Der zweifache Vater wurde erdrückt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieses Weihnachten wünscht man keiner Familie: Der entsetzliche Arbeitsunfall passierte am Mittwoch gegen 13.45 Uhr in der Oberfeldsiedlung im Attnanger Ortsteil Puchheim, die aufgrund der dortigen Bauten von den Einheimischen als „Golanhöhen“ bezeichnet wird. Die Grabungsarbeiten für einen Kanalanschluss waren fast abgeschlossen, als Polier Gerhard V. (47) aus Seewalchen am Attersee in die fünf Meter tiefe Künette stieg, um etwas zu überprüfen.

Plötzlich ein Rauschen
Der Baggerfahrer und ein weiterer Arbeiter standen daneben, als sie plötzlich ein Rauschen hörten. Das Erdreich, ein Konglomerat aus Schotter und Lehm, war abgesackt und hatte den zweifachen Familienvater in vier Metern Tiefe bis über den Kopf verschüttet. Er hatte nicht den Funken einer Chance gehabt. Daneben stand eine Künettensicherung - sie war aber nicht eingesetzt worden ...

Nach einer Stunde tot geborgen
Gerhard V. konnte erst nach einer Stunde nur noch tot von der Feuerwehr Puchheim geborgen werden. Seine Arbeitskollegen hatten zuvor den Kopf freigelegt, doch leider umsonst.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)