30.11.2021 08:21 |

Mehrere Verletzte

A2: Tief stehende Sonne führt zu Massenkarambolage

Auf der Südautobahn bei Krumpendorf in Kärnten hat sich am Dienstag gegen 8 Uhr früh ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nachdem zuerst ein kleinerer Unfall passiert war, wurden mehrere Lenker von der Sonne derart geblendet, dass sie auf die Unfallfahrzeuge auffuhren. An der Karambolage waren acht Autos beteiligt. Acht Personen wurden verletzt in die Krankenhäuser gebracht. Ein stundenlanger, kilometerlanger Stau war die Folge. Die Aufräumarbeiten sollten demnächst beendet werden können.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zum Verkehrsunfall kam es in Fahrtrichtung Klagenfurt zwischen Krumpendorf und Pörtschach. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort, darunter zahlreiche Rettungsautos, Feuerwehren und Rettungshubschrauber. Ursache für die Massenkarambolage dürfte mitunter Sonnenblendung gewesen sein.

Zwei Frauen mussten aus Fahrzeugen befreit werden, eine Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber C 11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen, die übrigen sieben Verletzten mit den Rettungsautos transportiert. „Auch die Dame, die wir mit der Bergeschere befreien mussten, war zum Glück ansprechbar“, berichtete Harald Hohenberger, Pressesprecher der Feuerwehr.

Die A2 in Fahrtrichtung Klagenfurt war in diesem Bereich komplett gesperrt. Es gab mehrere Kilometer Stau. Der Verkehr wurde bei Pörtschach von der A2 abgeleitet. Zahlreiche Autofahrer mussten die Dauer der Sperre aber auf der Autobahn abwarten.

Weitere Informationen folgen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)