Neuer Online-Kurator

Kunst auf einer virtuellen Insel

Er ist wohl der erste reine Online-Kurator Oberösterreichs: Markus Reindl von der OÖ Landes-Kultur GmbH entwirft virtuelle Ausstellungen - und hat jetzt im Lockdown natürlich Hochsaison. Gleich zwei neue Präsentationen werden daher schon kommenden Samstag auf dem Internet-Grundstück der GmbH eröffnet.

Und wie geht das? Es ist leichter, als man denkt: Einfach auf den entsprechenden Link der Kultur-GmbH-Website klicken und schon öffnet sich vor einem eine digitale Parallelwelt, in der es eine Insel namens San Francisco gibt. Dort steht das digitale Francisco Carolinum - für den Bau musste ein Grundstück gekauft und auch ganz normal bezahlt werden. Hier kann sich der Besucher virtuell durch die Ausstellungen auf drei Stöcken bewegen - mit etwas Übung klappt das auch als Laie bald recht gut.

Entworfen werden diese Ausstellungen vom Online-Kurator Markus Reindl: „Wir wollen in diesem Bereich ganz vorn dabei sein. Meine Arbeit ist sehr experimentell, wir möchten damit auch für die Zukunft lernen.“ Bei der Eröffnung der letzten Ausstellung waren 400 virtuelle Gäste dabei: „Da waren wir mit unserem Digital Francisco Carolinum unter den Top 10 Locations in diesem digitalen Bereich.“ Schon am Samstag starten zwei neue Projekte mit den Künstlern Guido Kucsko und Gretchen Andrew. Letztere hat auch eine physische Schau im FC, die jetzt im Lockdown natürlich nicht zugänglich ist: „Sie war sofort begeistert davon, eine Online-Alternative zu kreieren.“ Wichtig ist dabei, dass die Kunstwerke immer eigens für den virtuellen Raum geschaffen werden - es geht nicht einfach um eine digitale Museumskopie.

Nächstes Jahr bewegt sich Reindl aber auch wieder raus aus dem Netz: Zwei physische Präsentationen zu digitaler Kunst sind geplant.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)