Frust bei Standlern

Schluss mit Vorfreude auf Linzer Weihnachtsmärkte

Oberösterreich
15.11.2021 08:00

Vorweihnachtlichen Geisterstädten glichen am Sonntag der  Linzer Hauptplatz und der Volksgarten: Marktfahrer geben wegen Konsumierverbot vorerst auf. Bis 6. Dezember bleiben die Traditions-Märkte geschlossen.

Schluss mit der Vorfreude auf stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in Linz. Bis 6. Dezember wird es laut Bürgermeister Klaus Luger in einer Videobotschaft „nichts geben – und danach ist es fraglich.“ Die Vorbereitungen für die Märkte wurden vorerst gestoppt. Weil laut Landesregierung nichts konsumiert werden dürfte, haben die Marklieferanten das Handtuch geworfen.

Die Aufbauarbeiten am Hauptplatz wurden abgebrochen. (Bild: Wenzel Markus)
Die Aufbauarbeiten am Hauptplatz wurden abgebrochen.

Trostlosigkeit macht sich breit
Am Sonntag präsentierten sich Volksgarten und Hauptplatz wie Weihnachts-Geisterstädte. Zwischen den bereits dekorierten Ständen herrschte Trostlosigkeit.

Zitat Icon

In den Einkaufszentren dürfen Märkte abgehalten werden, wir draußen dürfen nicht aufsperren.

Marktlieferantin Beate Edwards

(Bild: Wenzel Markus)

„Es geht um die Existenz“
Die „Krone“ traf Beate Edwards aus Hirschbach im Volksgarten. Hier und am Hauptplatz hätte sie am Weihnachtsmarkt Schmuck und Bekleidung angeboten. Die Weihnachtsstände sind aufgebaut, die Ware ist eingekauft und vorbereitet. Seit 20 Jahren ist sie Standlerin. „In den Einkaufszentren dürfen Märkte abgehalten werden, wir draußen dürfen nicht aufsperren. Da kann es nicht mehr um Gesundheit gehen. Aber für uns geht es um unsere Existenz.“ Sie habe gehört, dass sie die Standmiete trotz der vorläufigen Absage bezahlen müsse. Noch ist alles unklar. Auch ob es Unterstützungen für die zum Nichtstun verurteilten Standler geben wird. „Da wird es inzwischen schwer, sich zu motivieren.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele