14.11.2021 07:32 |

Emotionen und Drohung

Wolff nach Hamilton-Wahnsinn: „F*** them all“

In der Formel-1-Weltmeisterschaft geht es in die extrem heiße Phase! Der Kampf um die WM-Krone zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton wird immer bizarrer. Nach dem Aufholwahnsinn des Briten, der zuvor disqualifiziert worden war, funkte Mercedes-Teamchef Toto Wolff seinem Schützling ins Cockpit: „F*** them all (Anm. d. Red.: F*** sie alle)!“ Zudem gibt’s eine Drohung in Richtung Red Bull.

Ein emotionaler Ausbruch des Österreichers. Zeigt, dass der Druck, der auf den Piloten und den Teams lastet, immer größer wird. „Das war nicht an irgendwen Bestimmtes gerichtet, es ging mehr ums generelle Mindset: Harten Umständen begegnet man am besten mit Widerstandsfähigkeit“, schildert Wolff. 

Die Disqualifikation von Hamilton, der am Freitag die Pole geholt hatte, sei ein „Schock-Ergebnis“ gewesen. Mercedes entschied sich jedoch gegen einen Protest.

Härtere Gangart
Wolff kündigt jedenfalls nun auch eine härtere Gangart an. „Wir werden bei den Anderen jetzt auch mit strengerem Auge hinschauen, jedes einzelne Tape anschauen, das im Rennen bei irgendwem abfällt. Ich kann versprechen, die nächsten Rennen werden wir sehr viele Fragen stellen“, richtet er Red Bull aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)