08.11.2021 07:49 |

Als erste Chinesin

Astronautin Wang Yaping macht Weltraumspaziergang

Chinas Astronauten haben am Sonntag erneut einen Außeneinsatz an der in Bau befindlichen Raumstation „Tiangong“ (Himmelspalast) absolviert. Dabei hat mit Wang Yaping erstmals auch eine chinesische Astronautin einen Weltraumspaziergang unternommen, wie das Programm für Chinas bemannte Raumfahrt berichtete.

Um 20.28 Uhr Ortszeit verließen die Astronauten, der 55-jährige Zhai Zhigang und die 41 Jahre alte Wang Yaping, das Kernmodul „Tianhe“ (Himmlische Harmonie) der Raumstation, um mit den Außenbordaktivitäten zu beginnen. Der jetzige Außeneinsatz ist der erste von mehreren geplanten Aktivitäten der insgesamt dreiköpfigen Crew, die am 16. Oktober zu ihrer Mission aufbrach.

Die Astronauten wollen bei ihrer Mission unter anderem Systeme testen und wissenschaftliche Experimente durchführen. Die bisher zweite bemannte Mission zur Raumstation „Tiangong“ soll insgesamt sechs Monate andauern, womit sie die längste in der chinesischen Raumfahrtgeschichte wäre.

„Tiangong“ soll bis Ende 2022 fertiggestellt sein
Das Kernmodul „Tianhe“ (Himmlische Harmonie; Bild oben) ist der erste Teil der künftigen Raumstation, an die noch zwei weitere Module angeschlossen werden sollen. Die Raumstation „Tiangong“ soll bis Ende 2022 fertiggestellt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol