03.11.2021 20:00 |

Im Volksgarten

Mehr Laufwege für „Eiszauber“ ab Mitte November

Vergangene Saison „verzauberte“ der Eiszauber im „Volksi“ Salzburgs Kufenfans. Rund 45.000 Besucher flitzten unter freiem Himmel übers Eis. Diese Saison wird das wieder möglich sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Vorbereitungen laufen nach Plan. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Dann heißt es ab Mitte November auch wieder „Bahn frei“ für den „Eiszauber“ im Volksgarten.

Der mobile Rundkurs verbindet zwei Eisflächen miteinander. Heuer gibt es zusätzlich 90 Meter Laufwege und so werden insgesamt rund 1670 m² Eisfläche für den Outdoor-Schlittschuhspaß zur Verfügung stehen. Wie im Vorjahr, sind die aktuell gültigen Coronaregeln zu beachten.

„Ab Mitte November steht mit dem Eiszauber eine attraktive Fläche für den Publikumslauf zur Verfügung. Die überdachte Freifläche wird verstärkt vom Salzburger Vereinssport genutzt, damit können wir allen Nutzergruppen ein tolles Angebot bieten“ betont Roland Oberhauser, Leiter der städtischen Betriebe.

Bis zur Eröffnung des Eiszaubers sind Salzburgs Kufenfans in der Eisarena bestens aufgehoben. 3.600 m² überdachte Eisfläche stehen täglich von 6.30 Uhr bis Mitternacht Salzburgs Hobby- und Profi-Eissportler zur Verfügung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?