29.10.2021 14:08 |

Bereits amtsbekannt

Hallein: 21-Jähriger verfolgt und bedrängt Mädchen

Über mehrere Wochen hinweg soll ein 21-jähriger über Social Media versucht haben, ein zwölfjähriges Mädchen zu einem persönlichen Treffen zu überreden. Der Halleiner wurde bereits mehrfach wegen Anbahnung von Sexualkontakten mit Unmündigen angezeigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Mann versuchte von 27. September bis zum 3. Oktober mehrfach das Mädchen aus seiner Nachbarschaft, in der Absicht mit ihr eine Beziehung einzugehen, zu einem persönlichen Treffen zu überreden. Er machte dem Mädchen anzügliche Komplimente und bot ihr sogar mehrmals einen Joint an, den sie ablehnte. Zudem verfolgte der Halleiner den Standort des Mädchens, den sie via Social-Media-Plattform mit ihren Freunden teilte und tauchte dort einfach auf. Die Eltern der Zwölfjährigen erstatteten schließlich eine Anzeige.

Die Polizei durchsuchte die Wohnung des 21-Jährigen und erwirkte bei der Staatsanwaltschaft dessen Festnahme. Der Halleiner, der nicht geständig ist, wurde am Donnerstag festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Der junge Mann ist amtsbekannt. Er wurde bereits mehrfach bei der Polizei wegen Anbahnung von Sexualkontakten mit Unmündigen angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?