26.10.2021 06:55 |

Kritik wird lauter

Corona-Bonus lässt Wogen weiter hochgehen!

Nach dem Regierungsbeschluss, der dafür sorgt, dass viele Berufsgruppen in Kranken- und Pflegeanstalten beim 500-Euro-Corona-Bonus nicht berücksichtigt werden (wir berichteten), wird die Kritik auch in Kärnten immer lauter. Nach dem „Krone“-Beitrag hagelte es ordentlich Kritik an den Richtlinien von Bund und Land.

Wie dehnbar die Definition eines „persönlichen, also physischen Kontaktes zu betreuenden oder pflegenden Patienten“ – wie Gesundheitsreferentin Beate Prettner es formuliert – sein kann, zeigt der Beschluss der Bundesregierung zum Thema Corona-Bonus.

Einmal-Prämie für viele Berufsgruppen Wunschtraum
Zahlreiche Berufsgruppen werden bei der Auszahlung der Einmal-Prämie nämlich nicht berücksichtigt, selbst wenn sie seit Beginn der Pandemie tagtäglich in Kontakt mit Covid-Patienten gestanden sind. „Auch wir von der Radiologie erhalten den Bonus nicht und das obwohl gerade bei Corona-Patienten mehrmals Lungenröntgen angefertigt werden müssen“, berichtet eine Krankenhaus-Angestellte. Vor allem Mitarbeiter vom Patiententransport sehen sich bei der Regelung benachteiligt.

Nicht nachvollziehbar
„Es ist einfach nicht nachvollziehbar. Wir sind diejenigen, die tagtäglich mit unterschiedlichen Covid-Patienten zu tun haben, weil wir sie von den Stationen zu Untersuchungen und wieder zurück bringen, trotzdem werden wir nicht berücksichtigt“, lautet der Tenor.

Nicht fairer Irrsinn
Auch Mediziner, die auf der Pathologie mit verstorbenen Corona-Erkrankten in Kontakt kommen, und diese auch obduzieren, sind vom 500-Euro-Bonus ausgeschlossen. „Entweder alle bekommen die Prämie oder gar keiner, alles andere ist Irrsinn und nicht fair!“, so die Kritik.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)