23.10.2021 11:01 |

Kartenverkauf startet

Villacher Faschingssitzung findet wieder statt!

Lei-Lei! Die Villacher Faschingssitzung findet im kommenden Jahr wieder statt! Zwölf Sitzungen sind geplant. Die Prinzenpaarvorstellung wird am 13. November, ab 10 Uhr, über die Bühne gehen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im letzten Jahr musste der Villacher Fasching wegen Corona ohne Publikum auskommen. In der kommenden Saison soll dies aber wieder anders sein! Lei-Lei-Kanzler Karl Glanznig: „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Entschluss, die Sitzungen vor Publikum zu machen, wurde bereits im September im Rahmen einer Vorstandssitzung gefällt.“

Sitzungstermine 2022

  • Freitag: 14. Jänner Premiere
    Samstag: 15. Jänner 1. Sitzung
  • Freitag: 21. Jänner 2. Sitzung
    Samstag: 22. Jänner 3. Sitzung
  • Freitag: 28. Jänner 4. Sitzung
    Samstag: 29. Jänner 5. Sitzung
  • Freitag: 04. Februar 6. Sitzung
  • Freitag: 11. Februar 7. Sitzung
    Samstag: 12. Februar 8. Sitzung (maskierte Sitzung)
  • Donnerstag: 17. Februar
    Freitag: 18. Februar
    Samstag: 19. Februar 

Dieses Jahr musste man ohne Publikum auskommen. Nun lautet das Motto: „Egal ob drei, zwei oder ein G: Der Fasching soll wieder vor vollem Saal stattfinden.“

Kartenverkauf startet im November
Der Kartenverkauf startet Anfang November. Insgesamt sind zwölf Sitzungen geplant. Das Prinzenpaar wird am 13. November (Congress Center, 10 Uhr) vorgestellt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?