Szenische Lesung

Ein mutiger Arbeiterseelsorger im Widerstand

Burnout ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Auch Pater Josef Meindl, der mutig den Nazis trotzte, ging fast ins Burnout. Schauspielerin Bettina Buchholz und Regisseur Johannes Neuhauser widmen ihre neueste Theaterarbeit „Widerstand und Auftrag“ der Erinnerung an den Arbeiterseelsorger aus Steyr.

Der Jesuit Josef Meindl (1903-1979) wollte im Stadtteil Münichholz in Steyr eine Kirche errichten, die Nazis untersagten es. Darum besuchte der Arbeiterseelsorger die Menschen zu Hause. In Zivil gekleidet, taufte er hunderte Kinder. Im Rüstungsviertel Münichholz durfte er zudem minimal Seelsorge unter Zwangsarbeitern leisten. Aber er tat mehr, schmuggelte Hostien ins KZ oder half bei der Flucht. Er selbst wohnte in einer armseligen Kirchenbaracke.

Bogen zum Heute
„Mich berührt, wie offen Meindl damals über sein Burnout schrieb. Er hatte Kopfweh, war zittrig, konnte nicht mehr schlafen. Seine Kräfte neigten sich dem Ende zu“, sagt der Linzer Regisseur Johannes Neuhauser. Er hat mithilfe von Pfarrchroniken und einer Biografie eine Szenische Lesung über Pater Meindl verfasst. Bettina Buchholz, bekannt vom Linzer Landestheater, schlüpft in die Rolle des unerschrockenen Arbeiterpfarrers, der vielen geholfen hatte, ein Minimum an Würde zu bewahren. Die Lesung spannt den Bogen aber auch zu heutigen Herausforderungen. Am 13. und 14. November ist „Widerstand und Auftrag“ in der Tribüne Linz zu sehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol