15.10.2021 06:00 |

„Dancing Stars“

„Lieber mutig sein als farblos wirken“

Die „Dancing Stars“ wirbeln am heutigen Freitag in ihrer vierten Live-Show übers glatte Parkett - vorne weg tanzen immer noch die Damen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Quickstep, Slowfox, Samba, Tango, Rumba, Paso Doble, Wiener Walzer und Langsamer Walzer stehen diesmal auf der Tanzkarte der „Dancing Stars“. Nachdem es sich in der vergangenen Woche für Schauspielerin Margarethe Tiesel („Dass ich es überhaupt geschafft habe, sechs Wochen diesen Wahnsinn von einem Training durchzuhalten, da bin ich wirklich stolz auf mich“) und ihren Profi-Partner Michael Kaufmann ausgetanzt hatte, kämpfen in der vierten Live-Show (20.15 Uhr, ORF 1) Caroline Athanasiadis & Danilo Campisi, Boris Bukowski & Julia Burghardt, Kristina Inhof & Dimitar Stefanin, Bernhard Kohl & Vesela Dimova, Otto Konrad & Lenka Pohoralek, Nina Kraft & Stefan Herzog, Jasmin Ouschan & Florian Gschaider sowie Faris Rahoma & Kati Kallus um den Aufstieg in die nächste Runde.

Promi-Damen haben erneut Nase vorn
Hoch in der Gunst der „Dancing Stars“-Fans stehen allen voran einmal mehr die Promi-Damen, wie das Wett-Ranking auch in dieser Woche deutlich zeigt. Die Herren müssen wohl auch diesmal die Tanzschuhe fester schnüren, damit ihnen die Frauen nicht auf dem glatten Parkett davonschweben.

Und auch sonst sind Mut und volles Risiko gefragt, wie „Krone“-Kolumnistin und Profi-Tänzerin Nicole Hansen rät: „Es darf nun endlich brennen auf dem Parkett. Lieber mal ein Risiko mehr eingehen, und dann passiert halt vielleicht ein Fehler. Lieber mutig unterwegs sein als farblos wirken. Ich wünsche mir, von allen die ganze Persönlichkeit zu sehen, nein: zu fühlen!“

Marie-Therese Leopoldsberger
Marie-Therese Leopoldsberger
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: kmm)