08.10.2021 13:59 |

OP unter Vollnarkose

Fürstin Charlene muss erneut operiert werden

Die nach Gesundheitsproblemen und einer komplizierten Operation in Südafrika festsitzende Fürstin Charlene von Monaco muss erneut operiert werden. Dieser letzte vorgesehene Eingriff erfolge an diesem Freitag unter Vollnarkose, sagte die Sprecherin ihrer Stiftung, Chantell Wittstock. 

Charlene war zu Jahresbeginn in das Land am Südzipfel Afrikas gereist, um den Kampf gegen die Nashorn-Wilderei zu unterstützen. Was zunächst wie ein Heimatbesuch wirkte, entpuppte sich als monatelanger Daueraufenthalt. Örtlichen Medien berichtete sie, ein vor ihrer Reise durchgeführter kieferchirurgischer Eingriff habe ihre Rückkehr hinausgezögert. Mitte August war die Fürstin schließlich vier Stunden vollnarkotisiert operiert worden, wegen des schleppenden Heilungsprozesses kam sie Anfang September kurzzeitig erneut in die Klinik.

Albert hofft auf baldige Rückkehr
Erst in dieser Woche sprach Fürst Albert darüber, dass er auf eine baldige Rückkehr seiner Ehefrau nach Monaco hoffe. „Sie ist noch in Südafrika, wird aber sehr bald wiederkommen, wir müssen in ein paar Tagen eine Untersuchung bei den Ärzten machen“, ließ der 63-Jährige in einer Radioshow ausrichten. 

„Gibt keine Ehekrise“
Der Langzeitaufenthalt in Südafrika hatte zuvor in den sozialen Medien Spekulationen über eine mögliche Trennung sowie eine mögliche Rückkehr der Fürstin in ihre alte Heimat am Kap genährt. Fürst Albert II. von Monaco wies die Spekulationen aber vor einem Monat klar zurück. „Es gibt keine Ehekrise.“ Im August hatte er sie mit den gemeinsamen Zwillingen Gabriella und Jacques besucht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol