Topklubs wollten ihn

England-Star nach Party in Nachtclub verhaftet

Damit hat er sich keinen Gefallen getan! Premier-League-Star Yves Bissouma von Brighton & Hove Albion, der auf den Wunschzetteln zahlreicher Toklubs (unter anderem beim FC Liverpool) gestanden war, wurde Dienstagnacht in einem Nachtclub verhaftet.

Wie die „Sun“ berichtet, ereigneten sich die Szenen auf einer Party im „The Arch“, einem Nachtclub in Brighton. Der Mittelfeldmann, der derzeit verletzt pausieren muss, feierte mit einem Kumpel. Gegen 2 Uhr endete der nächtliche Ausflug, es klickten die Handschellen. Bissouma wurde von der Polizei abgeführt.

Nach anfänglichem Rätselraten wurde der Grund für die Festnahme wenig später bekannt. Eine Frau habe berichtet, dass sie sexuell belästigt worden sei. Auch der Begleiter des Kickers von der Elfenbeinküste wurde festgenommen. Ein Party-Gast erzählt gegenüber der „Sun“: „Alle waren geschockt, als sie sahen, was passiert.“ Nachsatz: „Er ist Brightons bester Spieler, alle Blicke waren auf ihn gerichtet an diesem Abend!“

Bissouma befindet sich nun in U-Haft. „Die Angelegenheit ist Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens und der Verein ist daher nicht in der Lage, zu diesem Zeitpunkt weitere Kommentare abzugeben“, so sein Klub. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)