07.10.2021 07:15 |

Mehr Busse & Arbeiter

Große Pläne für die Öffi-Zukunft in Villach

Der öffentliche Verkehr in Villach befindet sich im Umbruch. Derzeit läuft in der Draustadt eine Ausschreibung, wer künftig die Buslinien betreuen soll. Auch die Dr. Richard-Gruppe bewirbt sich um den Zuschlag. Das Unternehmen hat ja, wie berichtet, seinen Namen auf die Busse der Verkehrsgesellschaft Kowatsch übertragen und sich große Ziele gesteckt.

Seit Freitag ist der Name Kowatsch von sämtlichen Stadtlinienbussen und Broschüren verschwunden. Der Verkehrsbetrieb fährt jetzt unter dem Namen der Muttergesellschaft Dr. Richard. „In Zeiten von Google, Amazon und Co. ist eine starke Marke wichtig. In den vergangenen Jahren haben wir gemerkt, dass sich Dr. Richard als übergreifende Marke positioniert hat, die funktioniert. Deshalb tragen jetzt alle unsere Reise- und Stadtlinienbusse das Logo unseres Familienbetriebs“, verrät Eigentümer Ludwig Richard, der eines garantiert: „In Villach ist Kowatsch zwar Vergangenheit, die Mitarbeiter, Busse und unsere Serviceleistungen bleiben aber unverändert!“

Zitat Icon

Selbstverständlich sind wir bei der Ausschreibung für 2023 dabei. Der öffentliche Verkehr in Villach ist ohne uns undenkbar..

Ludwig Richard, Eigentümer der Dr. Richard Gruppe

„Wir gehören zur Stadt wie die Drau“
Wer in Villach ab 2023 den öffentlichen Verkehr bedienen wird, soll eine aktuelle Ausschreibung zeigen. „Selbstverständlich machen wir mit. Der öffentliche Verkehr in der Draustadt ist ohne uns derzeit undenkbar. Wir gehören zur Stadt wie die Drau!“, betont Richard, der sich mehr als zuversichtlich gibt: „Wenn wir gewinnen, steht uns ein deutliches Wachstum bevor. Mehr Linien, mehr Busse und mehr Mitarbeiter sind unser erklärtes Ziel!“

Seit die Dr. Richard-Gruppe in den späten Neunzigerjahren die Strecke Villach-Hermagor übernommen hat, hat sich viel getan. Mittlerweile werden in Villach 25 Stadtlinienbusse von etwas mehr als 30 Mitarbeitern quer durch die Stadt gelenkt - Tendenz steigend. 

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)