26.09.2021 07:01 |

„Krone“ präsentiert

Mit dem Chor der Chöre wird Opus hoch fliegen

Am 2. 10. geht das Volkskulturfest Aufsteirern als große TV-Show über die Bühne. Einer der Hauptacts ist die Band Opus, die mit der Sängerrunde Pöllau gemeinsam auftritt.

Das Aufsteirern konnte heuer nach einem Jahr Pause wieder in der Grazer Innenstadt stattfinden – mit kleineren, aber sehr feinen Konzerten, Auftritten und Präsentationen in den Innenhöfen. Die ganz große Bühne gibt es am 2. 10. – da wird österreichweit „Aufsteirern – die Show der Volkskultur“ auf ORF 2 (22 Uhr) ausgestrahlt. Prominente Gäste wie Johann Lafer, Marion Mitterhammer, Peter Kraus, Maria Santner, Russkaja oder Pizzera & Jaus machen dabei gemeinsame Sache mit Volkskulturgruppen. Ein aufregender Abend voll steirischem Charme ist garantiert!

Im Vorfeld gab es zu jeder Aufgabe einen Drehtag, die Aufnahmen werden in der Show eingespielt. Wir von der „Krone“ waren immer live dabei. So ging es diesmal, gemeinsam mit dem ORF-Team um Helmut Gürtl, zur Sängerrunde Pöllau nach Neumarkt.

„Mit 80 Seelen sind wir die kleinste Pfarre der Steiermark“, klärt uns Hausherr und Sänger Ferdinand Wölfl auf. Der Chor bringt es aktuell dennoch auf beachtliche 37 Mitglieder.

Strenge Führung und der größte Tag
„Die Bandbreite geht von 14 bis 81 Jahren, der Geschlechteranteil ist halb-halb“, freut sich Obfrau Barbara Stroitz-Bacher. Seit 25 Jahren leitet Monika Lauchard die Sängerrunde mit strenger Hand – „aber die Geselligkeit kommt nicht zu kurz“. Das Repertoire ist groß: Vom Volkslied über Geistliche Lieder bis hin zur Unterhaltungsmusik. Der größte Tag? Da sind sich alle einig: Im November 2016, als der Sieg bei der TV-Show „Die große Chance der Chöre“ gefeiert wurde.

Gastgarten wird zum „Probenraum“
Dann trifft das Opus-Duo Herwig Rüdisser („Wow! Die Gegend hier ist einfach nur wunderschön“) und Ewald Pfleger („Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit“) bei der Buschenschenke Zeischgl ein. Nach wenigen Minuten ist klar: Die Chemie passt, da wird getratscht, gelacht – und auch die ersten Lieder werden gemeinsam angesungen.

Gedreht wird vor einer Scheune, auf einem Aussichtsturm, auf einer Riesenschaukel, bei den Heubetten – und dann geht’s auch schon in den Gastgarten der Buschenschenke: Erste gemeinsame Probe von „Flyin’ High“. „Das war damals unser großer Durchbruch“, erinnert sich das Opus-Duo. 16 Alben in 48 Jahren Band-Geschichte waren die Folge. Und der Welthit „Live is life“ natürlich. Am 2. 10. bei der TV-Show gibt es das Ergebnis dieser einzigartigen Zusammenarbeit („der Chor hat richtig Qualität“, war Pfleger begeistert) zu sehen und zu hören – Gänsehautfeeling garantiert! Ehe Opus am 20. 12. endgültig in den Ruhestand tritt . . .

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)