24.09.2021 11:31 |

Mit 36 Jahren

Salzburg-Legende Soriano hängt Schuhe an den Nagel

Aus! Schluss! Vorbei! Salzburg-Legende Jonatan Soriano gab just am Tag seines 36. Geburtstages das Ende seiner Laufbahn als Profifußballer bekannt.

Mit 36 Jahren sagt Jonatan Soriano „Adios“!

Salzburgs Stürmerlegende gab just an seinem Geburtstag bekannt, die Schuhe endgültig an den berühmten Nagel zu hängen. „Alles startete mit dem Traum eines Kindes. Eines Kindes, dessen Wunsch es war, Profifußballer zu werden. Heute kann ich glücklich sagen, dass ich mir diesen Traum erfüllt habe“, erklärt der bewegte Spanier, der in der Bundesliga jahrelang für Furore sorgte.

Im Jänner 2012 wechselte der Katalane von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona nach Salzburg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sollte sich bald rausstellen, dass Soriano zum Mann mit der eingebauten Torgarantie werden sollte.

Kritik am Jugendwahn von Salzburg
202 Pflichtspiele absolvierte „Jonny“ für die Bullen, dabei gelangen ihm herausragende 172 Treffer, leistete er weitere 72 Assists. Im Schnitt war der Spanier alle 68 Minuten an einem Tor des Serienmeisters beteiligt - ein unglaubliche Ausbeute!
Die Fans lagen ihm zu Füßen, der Jugendwahn der Mozartstädter ging ihm allerdings gegen den Strich. Legendär, als er auf Instagram ein Bild mit spielenden Kindern postete und damit Kritik am Klub übte.

Unvergessen aber auch, als er am 20. April 2013 zum dritten Mal vater wurde, vom Kreißsaal zum Stadion fuhr und anschließend beim 6:2-Heimsieg über Wolfsberg einen Dreierpack schnürte.

Soriano: „Fußball hat mich zu einem besseren Menschen gemacht“
Soriano ist für das Erreichte unendlich dankbar und sagt: „Ohne meine Familie wäre all das nicht möglich gewesen, besonders nicht ohne meine Frau und drei Töchter. Der Fußball hat mir erlaubt, neue Länder und Kulturen zu entdecken. Der Fußball hat mich nicht nur zu einem besseren Profi gemacht, sondern auch zu einem besseren Menschen.“

Nachdem er Salzburg im Februar 2017 in Richtung China verließ, wurde es hierzulande ruhig um ihn. 2019 zog es ihn weiter nach Saudi-Arabien, via Girona und Castellon ließ er seine Karriere in der Heimat ausklingen. Um nun endgültig mit der aktiven Laufbahn abzuschließen.

Einen Platz im Herzen der Salzburg-Fans ist Soriano auf Lebzeiten gewiss!

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)