Von Fahrbahn gerutscht

Sattelschlepper verlor im Pongau 30 Liter Diesel

Salzburg
04.05.2024 11:12

Gestern, Freitag, kam es auf der Tauernautobahn (A10) beim Knoten Pongau zu dem Vorfall. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pfarrwerfen und Werfen bargen das tonnenschwere Fahrzeug und trugen das kontaminierte Material ab.

Ein 36-jähriger Berufskraftfahrer wollte mit seinem unbeladenen Sattelschlepper bei der A10-Ausfahrt beim Knoten Pongau abfahren. Beim Bremsvorgang kam der Sattelzug in einer Linkskurve jedoch auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. 

Feurwehr und Abschleppunternehmen waren im Einsatz. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Pfarrwerfen)
Feurwehr und Abschleppunternehmen waren im Einsatz.

Erdreich abgebaggert
Das tonnenschwere Fahrzeug kam erst in einem Grünstreifen zum Stehen. Rasch wurde ersichtlich, dass bei dem Unfall der Tank beschädigt wurde. Rund 30 Liter Dieselkraftstoff flossen aus dem zerstörten Behälter aus.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Werfen und Pfarrwerfen rückten aus, das Fahrzeug wurde  geborgen und der Tank notdürftig abgedichtet.

Das kontaminierte Erdreich wurde im Anschluss abgebaggert. Für die Aufräumarbeiten musste die Ausfahrt komplett gesperrt werden.

Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele