24.09.2021 10:07 |

Kamil Piatkowski

Bullen-Schock! Verteidiger fällt drei Monate aus

Das Verletzungspech bleibt Salzburgs Kickern treu. Trainer Matthias Jaissle muss in den nächsten drei Monaten auch auf Kamil Piatkowski verzichten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Double-Sieger Red Bull Salzburg muss den nächsten Langzeitausfall beklagen.

Wie befürchtet, zog sich Verteidiger Kamil Piatkowski beim 8:0-Kantersieg im ÖFB-Cup gegen den steirischen Regionalligisten Kalsdorf eine schwere Verletzung zu. Der 21-jährige Pole erlitt einen Knöchelbruch im rechten Fuß und muss voraussichtlich rund drei Monate pausieren.

Piatkowski, der erst im Sommer für rund fünf Millionen Euro Ablöse von Rakow verpflichtet wurde, soll in den nächsten Tagen operiert werden. Zugleich werden die Abwehrsorgen beim Meister dadurch wieder deutlich größer.

Solet ebenfalls lange out
Erst zu Wochenbeginn bekamen die Bullen Gewissheit, dass mit Oumar Solet ein weiterer Defensivhüne aufgrund eines Meniskusrisses eine langfristige Zwangspause einlegen muss. Mit Albert Vallci (Achillessehnenriss) steht ein dritter Innenverteidiger seit Monaten nicht zur Verfügung.

Immerhin: Der Brasilianer Bernardo ist für die Spiele am Samstag beim Wolfsberger AC sowie am Mittwoch in der Champions League gegen Frankreichs Meister OSC Lille wieder fit, auch Max Wöber konnte am Donnerstag schon wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren und könnte für die Königsklasse ein Thema werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung