08.09.2021 14:25 |

Betten füllen sich

Intensivstationen: Auslastung liegt bei 8 Prozent

Corona-Maßnahmen sollen bald abhängig von der Belegung der Intensivstationen in Kraft treten, wie der von der Bundesregierung präsentierte Stufenplan vorsieht. Österreichweit betrug die Auslastung nach AGES-Zahlen vom Mittwoch acht Prozent - in Wien waren bereits 13 Prozent der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt, in Oberösterreich elf und in Vorarlberg und Niederösterreich je neun Prozent. Stufe 1 soll künftig ab zehn Prozent bzw. 200 belegten Betten in Kraft treten.

Zuletzt war am 26. Mai in Österreich mit 203 Schwerkranken dieser nunmehrige Grenzwert überschritten gewesen. Mehr als 300 belegte Betten und nunmehr Stufe 2 war zuletzt am 15. Mai mit 321 Schwerkranken erreicht gewesen. Und mehr als 400 waren es wenige Tage zuvor noch gewesen - österreichweit 409 Intensivpatienten mussten in der dritten Welle am 9. Mai versorgt werden.

Höhepunkt der Frühjahreswelle war der 12. April, damals gab es 611 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. Und die höchste Auslastung hatte es in der zweiten Welle vergangenen Herbst gegeben. Am 25. November 2020 benötigten österreichweit 709 SARS-CoV-2-Infizierte eine intensivmedizinische Versorgung.

Derzeit fast 650 Patienten im Spital
Die nunmehrige vierte Welle nimmt viel schneller an Fahrt auf als die Herbstwelle vor einem Jahr. Am Mittwoch lagen österreichweit bereits 180 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen, insgesamt im Spital mussten 645 Infizierte behandelt werden. Vor einem Jahr waren es deutlich weniger: Am 8. September 2020 benötigten österreichweit 28 Covid-19-Patienten eine intensivmedizinische Versorgung, insgesamt 170 Infizierte lagen in Spitälern.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol