02.09.2021 06:00 |

Vielseitiger Star

Peter Lohmeyer: Alles begann im Handke-Zimmer

Ab Donnerstag läuft Peter Lohmeyers Vernissage in Wien. Wie alles losging und warum er seine Bilder ausstellt, erzählt er vorab der „Krone“.

Er selbst versteht sich nicht als Schauspieler. Dieser Terminus ist für Peter Lohmeyer „abgegriffen“. Vielmehr versteht er sich als Geschichtenerzähler. Das ist der 59-jährige Deutsche nicht nur auf der Bühne, sondern auch als Maler. Und wenn am Donnerstag die Vernissage seiner Ausstellung seiner Bilder mit dem Titel „schöne Fremde“ in der Galerie DISTRICT4art läuft, kann sich endlich auch das kunstinteressierte Wiener Publikum ein - Achtung, Wortspielerei - „Bild“ von seinen Arbeiten machen.

„War zu Beginn als Sprayer unterwegs“
Sein anderes Talent bemerkte er, der jahrelang in Salzburg den „Tod“ im „Jedermann“ spielte, recht früh. „Ja, ich war zu Beginn als Sprayer unterwegs. Bis mich die Polizei erwischt hat - damals war ich 18 Jahre alt. Ich wollte die Schule verschönern“, muss er im Gespräch mit der „Krone“ schmunzeln, um dann ernst zu werden, „aber, dass ich meine Bilder ausstelle, das begann damit, dass ich vor Jahren in Salzburg zur Festspielzeit dort wohnte, wo Peter Handke einst werkte. Und die Wände dort waren leer. Also begann ich mit Ölkreide auf Packpapier zu malen und die Bilder aufzuhängen.“ Eine Galeristin überredete ihn dann, die Bilder auszustellen, „und gleich am ersten Abend wurden sieben Exponate verkauft“.

Freilich, sich von Bildern zu trennen, fällt ihm nicht leicht. Und des Geldes wegen tut er es auch nicht. Aber wenn der Geschichtenerzähler sieht, dass das Publikum aufmerksam ist, dann bereitet es ihm eine Freude. Und was ist mit den Kritikern? „Je näher sie mir stehen, desto schwieriger wird’s“, sagt er, „ansonsten lasse ich es auf mich zukommen.“

Norman Schenz
Norman Schenz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol