30.08.2021 06:01 |

Amtskollege getroffen

Nehammer schickt mehr Polizisten an Ungarns Grenze

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) versucht einmal mehr ein Zeichen für härtere Migrationspolitik zu setzen: Vergangene Woche traf der Türkise den ungarischen Innenminister - zur „verstärkten Zusammenarbeit im Kampf gegen illegale Migration“, wie es heißt.

Angesichts der steigenden Asylzahlen trafen sich vergangene Woche der österreichische und der ungarische Innenminister, um über den Grenzschutz zu sprechen. Ziel des Ganzen, wie Karl Nehammer (ÖVP) erklärte: „Wir müssen den Schutz der EU-Außengrenzen stärken und im Kampf gegen die Schlepper eng zusammenarbeiten“ - und dabei sei das oft kritisierte Ungarn eben ein „wichtiger sicherheitsstrategischer Partner“, sagte Nehammer.

Zitat Icon

Mit Ungarn verbindet uns eine wichtige sicherheitsstrategische Partnerschaft. Kein Land kann die Herausforderung illegaler Migration alleine lösen.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP)

Mehr gemeinsame Streifen
Bei der Besprechung am Grenzübergang Nickelsdorf wurde laut Innenressort ein besserer Informationsaustausch bei Schlepper-Aufgriffen vereinbart, zudem soll es mehr gemeinsame Streifen in Ungarn geben.

Vor allem aber wird Österreichs Polizeikontingent laut Ressort an der EU-Außengrenze zwischen Ungarn und Serbien aufgestockt. Es gehe dabei um „mehrere Dutzend“ Polizisten, heißt es.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol