Sammelaktion geplant

Gemüse statt Unkraut: Kreative Idee gegen Ragweed

Burgenland
26.08.2021 12:21
Das wärmeliebende Ragweed ist vielerorts zur Plage geworden. Im Burgenland wurde dem lästigen Unkraut, wie berichtet, offiziell der Kampf angesagt. Im September wird es eine eigene Sammelaktion geben. Aber auch mit kreativen Lösungen wird einer unkontrollierten Ausbreitung entgegengewirkt.

Das Unkraut ist nicht nur lästig, sondern löst bei vielen auch allergische Reaktionen aus. In schlimmen Fällen droht sogar Asthma. „Deswegen ist es besonders wichtig, dass wir aktiv und gemeinsam etwas gegen Ragweed unternehmen. Ein weiterer Schritt ist die große Sammelaktion im September“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf.

Den ganzen Monat lang kann Ragweed aus dem Garten in extra dafür aufgestellte Container an den BMV-Standorten in Oberpullendorf, Oberwart, in der Deponie Nord in Wulkaprodersdorf sowie in Gols und Heiligenkreuz entsorgt werden.

Kreative Alternative
Was alles möglich ist, wenn das unerwünschte Grün entfernt ist, zeigt ein Projekt in Mitterpullendorf. Auf Initiative von Vizebürgermeisterin Elisabeth Trummer wurde aus einem überwucherten Feld ein Gemeinschaftsgarten für Anrainer. „Durch die gepflanzten Kräuter- und Gemüsesorten, hat Ragweed auf natürlichem Wege keine Chance mehr“, so Trummer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
4° / 12°
stark bewölkt
3° / 12°
stark bewölkt
3° / 11°
bedeckt
4° / 12°
stark bewölkt
4° / 11°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele