Riesenärger im Video

Schiedsrichter bricht wegen Fehlpfiffs zusammen

Das sieht man auch nicht jeden Tag! Der dänische Schiedsrichter Nils Heer hat sich beim Spiel der zweiten dänischen Liga zwischen Vendsyssel FF und der FC Federicia (1:1) derart über seinen Fehlpfiff geärgert, dass er sich auf den Boden fallen ließ und sich prompt bei den Spielern dafür entschuldigte.

Was war passiert: Es läuft die 29. Minute, es steht 1:0 für Vendsyssel, als ein Stürmer von Fredericia mit der Riesen-Chance auf den Ausgleich allein auf den Torwart zuläuft. Doch dann ertönt plötzlich der Pfiff von Schiedsrichter Heer. Die Spieler sind fuchsteufelswild - aber sie merken sofort: Auch der Schiri ist verärgert, allerdings auf sich selbst!

Hier die Szene im Video:

Denn Heer wusste sofort: Das war ein schlimmer Fehlpfiff, weil er den Vorteil der angreifenden Mannschaft unterbunden hatte. Der Schiedsrichter schlug deshalb die Hände vors Gesicht und brach auf den Boden zusammen. Toll: Die Spieler zeigten Mitleid mit dem ehrlichen Referee, versuchten in wieder aufzubauen. 

Und auch im Netz, wo das Video viral geht, sprechen Fußball-Fans Nils Heer Mut zu. Fehler können schließlich immer passieren, nur sollte man eben auch dazu stehen ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol