19.08.2021 06:30 |

Über 32 Millionen Euro

Asylkosten erstmals seit 2016 wieder gestiegen

Gut 32 Millionen Euro kostete die Grundversorgung von Asylwerbern in der Steiermark im Jahr 2020 - um 1,5 Millionen mehr als noch 2019. Zum ersten Mal seit 2016 stiegen die Kosten wieder. Aktuell kommen auch wieder mehr Flüchtlinge in die Steiermark. Die meisten davon aus Syrien, ein Viertel von ihnen ist minderjährig.

Wie viele Asylwerber in die Steiermark kommen und was die Grundversorgung der Flüchtlinge das Land kostet, sind heikle und emotionale Fragen. Die FPÖ wollte es via Anfrage an Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ) genau wissen - und nun liegen die Antworten, in die auch die „Krone“ Einblick hat, am Tisch.

Zum ersten Mal seit dem Jahr 2016 sind die Kosten im vergangenen Jahr wieder angestiegen: Mit rund 32,3 Millionen Euro schlug die Grundversorgung von Asylwerbern in der Steiermark im Jahr 2020 zu Buche - das sind rund 1,5 Millionen Euro mehr als noch 2019. Für 40 Prozent der Kosten kommt übrigens der Bund auf. Finanziert wird mit dem Geld unter anderem die Unterbringung in Quartieren.

Drei Viertel der Flüchtlinge männlich
Auch kommen aktuell wieder mehr Flüchtlinge in die Steiermark: Mit Stand 2. August befanden sich 2175 Asylwerber, Asylberechtigte oder subsidiär Schutzberechtigte in der Grundversorgung. Mitte Juli waren es noch 1996. Ein Viertel der Flüchtlinge ist minderjährig, knapp drei Viertel sind männlich.

Zitat Icon

Die im Jahr 2020 bereits wieder steigenden Kosten im steirischen Asylbereich sind ein unüberhörbares Alarmsignal.

FPÖ Klubobmann Mario Kunasek

Was die Herkunft der Asylwerber angeht, kommen die meisten aus Syrien (31 Prozent), gefolgt von Afghanistan mit rund 25 Prozent. „Die Vorgänge in Afghanistan könnten die ohnehin wieder rapide ansteigenden Asylzahlen weiter erhöhen. Wir werden im Landtag fordern, dass die Steiermark keinesfalls neue Quartiere eröffnen soll“, sagt FPÖ-Chef Mario Kunasek.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 16°
leichter Regen
11° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
stark bewölkt
9° / 14°
leichter Regen