08.08.2021 20:15 |

Interaktive „Fire Map“

NASA-Karte zeigt Brände auf fünf Kontinenten

In Griechenland, Italien, der Türkei, Kroatien, Nordmazedonien, den USA und dem asiatischen Teil Russlands toben seit Tagen verheerende Waldbrände. Eine interaktive Landkarte der NASA (für weitere Screenshots oben weiterklicken) zeigt, dass derzeit auf fünf Kontinenten Feuer wüten.

Während die Feuer in Afrika, Südamerika oder Australien unter Kontrolle sind, droht sich das „Dixie Fire“ zum größten Brand in der Geschichte Kaliforniens zu entwickeln. Es hat bereits eine Fläche von mehr als 2000 Quadratkilometer und mehrere Orte vernichtet, mindesten fünf Menschen werden vermisst.

„Wir sind allein. Unser Ende ist nahe“
In fast allen Brandgebieten Griechenlands toben die Flammen mit unverminderter Intensität. Auf der Insel Euböa ist die Lage katastrophal: „Wir sind allein. Unser Ende ist nahe“, sagte der Bürgermeister der Hafenstadt Istiaia, Giannis Kotzias. „Man hat uns verbrennen lassen“, klagt ein Inselbewohner.

Kritisiert wird, dass die Regierung die Löschflugzeuge zuerst nach Athen schickten. Erst seit Sonntag fliegen sie endlich auch Euböa an. Premier Mitsotakis hatte stets betont, Menschenleben hätten Priorität: Im Großraum Athen leben mehr als vier Millionen Menschen, Euböa hat nur 220.000 Einwohner.

Die Türkei kämpft schon den 13. Tag in Folge gegen die schwersten Waldbrände seit mehr als zehn Jahren. Mindestens sechs Feuer sind noch nicht unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte konzentrierten sich vor allem auf die westtürkische Provinz Mugla, wo Winde die Löscharbeiten erschweren.

In Süditalien bedrohen Waldbrände zunehmend die Landwirtschaft und Naturschutzgebiete, Sizilien hat für sechs Monate den Not- und Krisenfall erklärt.

Flammen bedrohen Kernforschungszentrum
Russland erlebt die schlimmsten Waldbrände in der Geschichte seiner Wetterbeobachtung, die Behörden meldeten am Sonntag mehr als 240 Feuer mit einer Gesamtfläche von rund 3,5 Millionen Hektar. Vor allem betroffen war die Region Jakutien im asiatischen Teil des Landes. Dort galt wie in der Stadt Sarow mit dem nationalen atomaren Forschungszentrum und insgesamt acht Regionen der Ausnahmezustand.

Allerdings ist zu den NASA-Bildern anzumerken, dass sie keinerlei Auskunft darüber geben, ob die Feuer gelegt und kontrolliert sind oder tatsächliche Waldbrände sind, die außer Kontrolle geraten sind. Vor allem im Amazonasgebiet und in den Savannen unterhalb der Regenwaldzone Zentralafrikas werden häufig legale Brandrodungen durchgeführt.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).