07.08.2021 09:36 |

Abschuss gefordert

Reißt ein Wolfspaar auf der Hochrindl die Schafe?

Nun ist es amtlich: Die auf der Hochrindl getöteten Schafe gehen auf das Konto eines Wolfes. Das hat eine DNA-Analyse bestätigt. Die betroffenen Almbewirtschafter haben indessen beim Land Kärnten einen Antrag gestellt, den Schutz des Raubwildes aufzuheben.

Laut DNA-Analyse handelt es sich bei dem Tier um ein Individuum italienischer Abstammung. Die Wolfsrisse sind im Umfeld des Ausflugszieles Weißes Kreuz vorgefallen. Die betroffene Almbäuerin Barbara Grangler spricht von Tierquälerei ob der schweren Verletzungen ihrer zehn getöteten Schafe.

Auch Melanie Dörfler vom Bergbauernhof Wugganig macht sich große Sorgen. Sie hat ihre Islandpferde mit Fohlen und Rinder mit Kälbern auf der Alm. „Jäger haben berichtet, dass es mehrere Wolfssichtungen gibt. Die Tiere wurden mit Wildkameras gefilmt. Es soll sich sogar um ein Wolfspärchen handeln. Die Wölfin könnte Junge haben“, berichtet die leidenschaftliche Islandpferdereiterin.

Bauern fordern den Abschuss
Die Almbewirtschafter und Eigentümer der Almgemeinschaft Haidner Höhe haben nun auf Anraten der Landwirtschaftskammer beim Land Kärnten einen Antrag auf Ausnahme von den Schonvorschriften laut Kärntner Jagdgesetz gestellt. Das bedeutet, man fordert den Abschuss.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol