Brisante Studie

Die Landesspitäler in OÖ stärken den Gewaltschutz

Aggression und Gewalt gegen Pflegekräfte im Spital hätten während der Pandemie zugenommen, meinen 44 Prozent der österreichweit befragten Spitals-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wir haben berichtet. In den Landesspitälern ist der Gewaltschutz schon länger ein Thema – und er wird nach und nach weiter ausgebaut.

Der Gewaltaspekt in der großen österreichweiten Studie über Arbeitssituation und Ausstiegsgedanken von Pflegekräften im Spital hat auch in der Gesundheitsholding des Landes (OÖG) Aufmerksamkeit gefunden. Dort hat man schon vor der Pandemie, im Jahr 2017 zu handeln begonnen: Damals hat das Salzkammergut-Klinikum – als Pilotprojekt in der OÖG – die Initiative „Gewaltfreies Krankenhaus“ gegründet. Denn: „Oftmals hingenommen handelt es sich hierbei zweifellos um ein Tabuthema, das erst langsam aufzubrechen scheint“, so die These.

„Mitarbeiter schützen“
Holdingchef Franz Harnoncourt ist das Thema wichtig: „Der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns ein großes Anliegen, daher haben wir einen besonderen Schwerpunkt zum Thema Gewaltschutz und Umgang mit herausforderndem Verhalten“, sagt er zur „Krone“. Und konkreter: „Sensibilisieren, Informieren, Schulen und Intervenieren sind die Themen, mit denen wir uns aktiv befassen, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen.“

Zitat Icon

Der Schutz unserer MitarbeiterInnen ist uns ein großes Anliegen, daher haben wir hier einen besonderen Anti-Gewalt-Schwerpunkt.

Holding-Chef Franz Harnoncourt

Auch in den anderen Regionalkliniken des Landes sowie im Kepler-Klinikum in Linz werden schon Maßnahmen in Richtung „Gewaltfreies Krankenhaus“ gesetzt, zum Beispiel als Deeskalationstrainings und auch technische Schutzmaßnahmen gibt es schon.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol