17.02.2011 10:17 |

Fahrgast-Ansturm

Grazer Öffis sollen in Stoßzeiten entlastet werden

Es ist jeden Tag in der Früh die gleiche Leier: Die Autobusse und Straßenbahnen der Graz Linien sind zum Bersten voll - so voll, dass bisweilen nicht einmal die Türen mehr schließen. Zigtausende Grazer müssen zur Schule und zur Arbeit. Alle zur gleichen Zeit. Was also tun? Gestaffelte Beginnzeiten könnten hier Abhilfe schaffen. Eggenberger Schulen zeigen vor, wie's geht.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es ist ja erfreulich, dass viele Grazer heutzutage das Auto in der Garage stehen lassen. So aber könnte vielen Umsteigern die Lust auf die Öffis schnell wieder vergehen. Die arbeitende Bevölkerung muss pünktlich um 8 Uhr im Büro sein, Schüler müssen zum Unterricht, doch das morgendliche Fahrgastaufkommen übersteigt die Kapazitäten der öffentlichen Verkehrsmittel bei Weitem.

Eine Viertel Stunde mit großer Wirkung
Die Schulen in Eggenberg (GIBS, Schulschwestern, Karl Morre) haben ihre Beginnzeiten gestaffelt. "Seither hat sich die Situation in den Öffis erheblich verbessert", berichtet Schul-Schwester Simona Papst. "Eine Staffelung über 30 Minuten wäre noch effektiver", sagt die grüne Vizebürgermeisterin und Verkehrsreferentin Lisa Rücker. Das Problem: Beginnt der Unterricht vor 7.45 Uhr, würden es die Kinder, die von auswärts mit der S-Bahn kommen, nicht rechtzeitig zum Unterricht schaffen. Den Beginn weiter nach hinten zu verschieben ist wiederum rechtlich nicht möglich, weil der Schultag nicht nach 18 Uhr enden darf.

Rücker fordert nun, gestaffelte Beginnzeiten sollten Schule machen. Denn auch auf den Korridoren St. Peter (6er - Schulzentrum) und Andritz (Linien 4 und 5 - Kepler, Carneri, Kirchengasse, Augustinum, Hasnerplatz) reichen die Kapazitäten für den Fahrgast-Ansturm nicht aus.

von Ernst Grabenwarter, "Steirerkrone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
13° / 29°
wolkig
12° / 28°
stark bewölkt
13° / 29°
heiter
19° / 28°
bedeckt
13° / 25°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)