Kuriose Wendung:

Statt Schwarzstörchen brüten Mäusebussarde im Nest

Anfang Mai stellte die WEB-Windenergie AG die Bauarbeiten am Windpark Grafenschlag im Bezirk Zwettl ein: Ein Horst in der Umgebung wurde gefunden, in dem Schwarzstörche vermutet wurden. Ein Ornithologe stellte jetzt aber fest: Der Horst wird von Mäusebussarden bewohnt, die jetzt auch brüten dürfen . . .

Die Arbeiten an dem Windparkprojekt in Grafenschlag im Waldviertel gehen weiter. Zurzeit wird an der Netzableitung zum Umspannwerk in Sallingberg gebaut. Kurzfristig wurden die Anstrengungen aber eingestellt, weil ein Schwarzstorchhorst im Umfeld eines künftigen Standorts vermutet wurde.

Tierische Überraschung
Die WEB-Windenergie AG stoppte daraufhin die rasch Bauarbeiten und gab ornithologische Untersuchungen in Auftrag, deren Ergebnis überraschte: Nicht eine Schwarzstorch-Familie, sondern Mäusebussarde – die zu den am häufigst vorkommenden Greifvögeln Österreichs und damit nicht zu den gefährdeten Vogelarten zählen – bewohnen den Horst.

Appell für sauberen Strom
„Die WEB plant nun, die Bauarbeiten im Windpark nach Ende der Brutzeit fortzuführen“, bestätigt Beate Zöchmeister von der WEB in einem aktuellen Gespräch mit der „Krone“. Die Hintergründe: Bereits seit 1997 wird in der Gemeinde Grafenschlag Windenergie produziert. „Das aktuelle Projekt stellt eine Erweiterung des bestehenden Windparks um vier deutlich verbesserte Windkraftanlagen dar“, betont die Sprecherin. Mit dem sauberen Strom könnten so pro Jahr 16.500 Menschen versorgt werden. „Das entspricht außerdem einer CO2-Einsparung, die jährlich 6000 Pkw verursachen“, so die Sprecherin.

René Denk
René Denk
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
Gewitter
18° / 26°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
19° / 30°
einzelne Regenschauer
16° / 25°
Gewitter