15.07.2021 10:55 |

Transfers

Ein Neuzugang und zwei Abgänge in Lustenau

Austria Lustenau verstärkt die Defensive mit einem neuen Außenverteidiger. Gleich doppelt bedient sich hingegen die WSG Tirol am Personal-Buffet der Lustenauer. Alexander Renacher und Dominik Stumberger wechseln von der Austria zum Bundesligisten.

Hakim Guenouche wurde beim FC Nancy ausgebildet und stand dort kurz vor dem Sprung in die Profimannschaft bevor er 2018 mit 18 Jahren in die Schweiz zum FC Zürich wechselte. Ein Jahr später wurde der Linksfuß vom KFC Uerdingen verpflichtet und absolvierte dort neun Spiele in der deutschen 3. Liga. Zudem kam Hakim Guenouche bereits im DFB-Pokal sowie in der Europa League zum Einsatz. Er ist mehrfacher U-Nationalspieler Frankreichs und spielte unter anderem 2017 bei der U17-Europameisterschaft in Kroatien. Das französische Talent war zuletzt vereinslos und hielt sich als Trainingsgast bei Clermont Foot 63 fit.

Hakim Guenouche: „Ich freue mich sehr, dass die Austria mir - nach einer für mich schweren fußballerischen Zeit - die Chance gibt mich wieder neu zu beweisen. Wir haben viel vor und ich möchte meinen Teil dazu beitragen. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder auf dem Platz zu stehen.“

„Hakim hat schon in jungem Alter gezeigt, über welch enormes Potenzial er verfügt. Er hat einen starken linken Fuß und bringt viel Dynamik über die linke Seite. Auch wenn im letzten Jahr seine Karriere ins Stocken geraten ist, sind wir davon überzeugt, dass er in der kommenden Saison eine wertvolle Ergänzung auf der Position des Außenverteidigers für uns sein wird“, sagt Sportkoordinator Alexander Schneider.

Den Abgängen Alexander Renacher und Dominik Stumberger wünscht Schneider für ihre sportliche Zukunft nur das Beste: „Beide haben sich immer absolut vorbildlich verhalten und alles für die Austria gegeben. Natürlich ist es schade, dass diese beiden Jungs unseren Verein verlassen. Wenn sich jedoch die Chance zum Schritt in die Bundesliga bietet, ist es nachvollziehbar, diese auch nutzen zu wollen.“

Alexander Ranacher wechselte im Juli 2018 vom Wolfsberger AC zur Lustenauer Austria und bestritt insgesamt 95 Pflichtspiele für die Grün-Weißen. In 85 Ligapartien und 10 Pokalspielen erzielte der Osttiroler sieben Tore und bereitete 17 Treffer vor. Ein besonderes Highlight in den drei Jahren bei der Austria war sicherlich das Cupfinale gegen Red Bull Salzburg im Jahr 2020.

Dominik Stumberger kam im Juli 2019 vom FC Liefering nach Lustenau. In kürzester Zeit entwickelte er sich zum Stammspieler und kam in seiner ersten Saison auf 25 Ligaeinsätze und einen Einsatz im ÖFB-Cup. Vor Beginn der Saison 2020/21 erlitt Stumberger einen Kreuzbandriss, der den Erfolgslauf des Verteidigers stoppte. Auch für den 22-jährigen war das Cupfinale das absolute Highlight in seiner Zeit in Lustenau.

Vorarlberg Sport
Vorarlberg Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
14° / 17°
leichter Regen
13° / 18°
stark bewölkt
14° / 18°
leichter Regen
13° / 18°
leichter Regen